George R. R. Martin – Der Heckenritter von Westeros, Das Urteil der Sieben Bd. 1

Dunk war Knappe eines Heckenritters. Als sein Herr starb, nahm er dessen Schwert und Rüstung um selbst als Heckenritter durch die Lande zu ziehen. Als er an einem Turnier teilnimmt, um seine finanzielle Lage zu verbessern, bekommt er Probleme. Denn nicht alle Ritter benehmen sich wahrhaftig ritterlich, auch nicht wenn sie Prinzen sind. Das könnte Dunk das Leben kosten. Oder findet er sechs wackere Recken, die ihm beiseite stehen?

daz4edDas ist die erste von drei Kurzgeschichten, die in diesem Band vereint wurden und der Beginn einer neuen Reihe sind, die ungefähr 100 Jahre vor den Ereignissen von „Das Lied von Eis und Feuer“ spielen. Die Targaryen herrschen noch über die sieben Königslande, auch wenn der letzte Drache längst gestorben ist.

Wer schon früh mit der Reihe „Das Lied von Eis und Feuer“ begann, und damit meine ich vor 15 Jahren oder länger, der hat nach der langen Wartezeit schon mal Problem, wieder in die komplexe Handlung mit scheinbar unendlich vielen Adelshäusern und mehreren Thronanwärtern wieder hinein zu finden. Schon wegen der ständigen Seitenwechsel vieler Protagonisten. Da ist „Der Heckenritter von Westeros“ eine angenehme Abwechslung.

Ein eingeschränkter Personenkreis, aber trotzdem keine flache Geschichte. Verschiedene historische Ereignisse werden immer wieder zum Thema, wie die Schwarzfeuer-Rebellion auf dem Rotgrasfeld. Westeros bekommt damit mehr Hintergrund. Bekannte Namen die im „Lied von Eis und Feuer“ schon Geschichte sind, werden hier lebendig, erhalten ein Gesicht.

Das ganze gewürzt mit der typischen Schreibweise von George R. R. Martin. Alles andere als zimperlich, keine Geschichte ohne ordentliche Kampfszene und gerne mal ein kleiner Schocker. Immer fesselnd, von der ersten Seite an war ich wieder in seinem Bann gefangen.

„Der Heckenritter von Westeros“ ist ein Muss für alle, die „Das Lied von Eis und Feuer“ mögen. Vertraut mir, bis zum nächsten Band wird es noch Jahre dauern. Ich spreche da aus Erfahrung. Die Zeit könnt ihr euch hiermit ein wenig verkürzen. (© Papiergeflüster )

George R. R. Martin

Der Heckenritter von Westeros

Das Urteil der Sieben.
Originaltitel: Hedge Knight/The Sworn Sword/The Mystery Knight.

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub- und DRM-fähig sind. z.B. auf dem Sony Reader – nicht auf dem Kindle.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Adobe DRM

Justin Cronin: Der Übergang

12938584_12938584_xlEin Virus, das Unsterblichkeit verleiht. Ein Traum, dem das US-Militär sich nahe wähnt. Aber bei den ersten Probanten geht etwas schief, sie werden zu furchtbaren Kreaturen, die sich nicht beherrschen lassen. Doch dann finden sie Amy, ein sechsjähriges Mädchen, auf dem all ihre Hoffnungen ruhen. Zu spät? Plötzlich gerät alles außer Kontrolle, die Menschheit scheint dem Untergang geweiht. Ist Amy wirklich die Rettung? Kann sie noch aufhalten, was hier über den gesamten Kontinent fegt und alles zu vernichten droht?

„Der Übergang“ ist ein Endzeit-Roman, in dem etliche aus anderen Werken bekannte Elemente verwoben werden. Wirklich neu hört es sich nicht an, ist aber trotzdem etwas Besonderes. Ein Virus, Menschheit kurz vor der Vernichtung, ein kleines Mädchen als letzte Hoffnung… Das Besondere liegt hier im Detail. Cronin beschreibt verschiedene Charaktere so plastisch, man sieht sie vor sich und leidet mit ihnen. Viele kleine Ideen geben den scheinbar bekannten Szenen neue Facetten. Der kleine Funke Hoffnung, den die Menschen hier krampfhaft festzuhalten versuchen, hält auch den Leser den ganzen Roman durch im Griff.

Das Buch hatte mich schon lange gereizt, seine Dicke hatte mich aber immer abgehalten. 1000 Seiten, oft genug habe ich erlebt, dass Autoren bei solchen Werken ins Schwafeln gerieten und man gerne ein paar Seiten gestrichen hätte. Hier wollte ich nicht eine Seite missen, Cronin schaffte es tatsächlich, die Spannung über 1000 Seiten zu halten. Es gab keine Seite, auf der ich mich gelangweilt hätte.

19722940_19722940_xl Soeben ist mit „Zwölf“ zum Glück schon die Fortsetzung erschienen. So darf ich bald weiter lesen, wie es Amy und den anderen in ihrem Kampf ergeht. Wer Endzeit-Romane mag, sollte sich „Der Übergang“ auf keinen Fall entgehen lassen, ein wirklich großartiges Buch, das man am Stück verschlingen möchte. (© Papiergeflüster )

Download: Justin Cronin: Die Zwölf. eBook Ausgabe € 18,99